Logo NewRock
 
 
 
 
Scarpa
Mountain hardwear
Smartwool
Karpos
Osprey
Gecko
Skitrab
Scarpa
Bitte, Wählen Sie einen Kanton
       
 
Scarpa: tragende Firma des "Montebelluna Sportsystem"
Augenschein im Dreieck Montebelluna, Castelfranco und Asolo im norditalienischen Venetien: Hier, im „Montebelluna Sportsystem“, pocht das Herz der Sportschuhindustrie – weltweit. Allein im Bergsportbereich sind ein Dutzend Marken angesiedelt, darunter auch Scarpa. Die Globalisierung der Wirtschaft hat längst Einzug gehalten, auch hier, in einem der traditionsreichsten Industriedistrikte Italiens. Und doch ist vieles beim Alten geblieben.
Sandro Parisotto, CEO von Scarpa, ist einer der fünf Vertreter der zweiten Generation der Familie, der die 1938 von einem irischen Lord gegründete Firma Scarpa seit 1956 gehört. Der Familienbetrieb beschäftigt 135 Angestellte und 40 Zulieferer in externen Werkstätten (Leisten-, Sohlen-, Ösen-, Schnürsenkelmacher usw.). Wir werfen einen Blick in die Lager- und Produktionshallen von Scarpa: Geruch von Leder und Leim. Stampfen und Klopfen. Förderbänder, an denen Hochtouren-, Kletter- und Skischuhe in Produktion sind. Konzentrierte Arbeiter – „ein Bergschuh verlangt 60 bis 70 Arbeitsschritte, einzelne Modelle bis 110“, erläutert Sandro Parisotto. Und am Schluss die drei Herren der alten Generation Parisotto: Francesco, Luigi und Antonio. Sie nehmen jeden Schuh ein letztes Mal in die Hand für ihre persönliche Endkontrolle, bevor er verpackt wird und seinen Weg in die weite Welt antritt.
Das ist das Geheimnis von Scarpa und anderen Firmen des „Montebelluna Sportsystem“: Die Identifikation mit dem Produkt, die Liebe zum Beruf, der auf uraltem Handwerk beruht und im Verbund mit heutiger Technologie zu einer einzigartigen Mischung aus Tradition und Moderne wird. Die Qualität der dabei entstehenden Produkte ist – unschlagbar!